Chronik - Tischtennisabteilung

Im Jahre 1971 konnte Manfred Banach einige Vereinsmitglieder für das Tischtennisspiel gewinnen. Zuerst hatte die Sparte nur eine Punktspielmannschaft. Erst im Jahre 1974 wurde schon eine 2. Punktspielmannschaft gemeldet.

Im April 1976 begann Hildburg Porsch mit Jugendlichen einmal in der Woche Tischtennis zu spielen. Diese Jugendgruppe war schnell auf 20 Mitglieder angewachsen und erfreute sich großer Beliebtheit. In unserer kleinen Halle konnte man nur 3 Tischtennistische aufbauen. So wurde immer viel Randlaufspiel gespielt, aber der Jugend machte es viel Spaß. Wir waren richtig froh als dann der Hallenneubau 1980 fertig war.

 

 Die Meister der Schülerrinnen-Kresiliga 1991: Anne Klages, Birte Klages, Miriam Boelsen, Janine Klawohn und Mirka Bothmann, Karsten Porsch (Trainer)

Im Herbst 1980 wurde unsere 1. Jugendmannschaft zum Punktspielbetrieb gemeldet.

In der Saison 1983/84 nahmen 3 Herren-, 3 Jugend- und 1 Damenmannschaft am Punktspielbetrieb teil. Die 1. Herrenmannschaft schaffte den Aufstieg in die 2. Herren-Kreisliga. Zu diesem erfolgreichen Team gehörten: Lüder Rust, Rolf Eschenbächer, Thomas Klemk, (Vorrunde Hans-Jürgen Renner) Heinz Rathjen, Gerhard Sperling und Manfred Polewka. Auch die Damen-Mannschaft stieg in die 1. Damen-Kreisliga auf. In dieser Mannschaft spielten Marlies Henze, Ute Seiler, Hildburg Porsch und die Ersatzspielerin Hannelore Horn. Unsere Mädchen-Mannschaft (Heide Lankenau, Kerstin Ficken, Angela Kasten) wurde in dieser Saison Mädchen-Kreispokalsieger 1983/84.

1985 wurde unsere Damen-Mannschaft (Marlies Henze, Anja Rust) Damen-Kreispokalsieger. Dieser Sieg konnte 1986 wiederholt werden. Nach Abschluss der Saison stieg unsere 2. Herren-Mannschaft als Vizemeister in die 2. Herren-Kreisklasse auf. Die Damen-Mannschaft Löhnhorst 1 schaffte als Meister den Aufstieg in die 2. Damen-Bezirksklasse. In dieser Saison nahmen drei Damen-Mannschaften am Punktspielbetrieb teil.  

 

  Sieger Kreispokal 1983 - Schüler-Mannschaft v.l.n.r.: H. Porsch, K. Porsch, M. Waeke, J. Meier (1. Vorsitzender), es fehlt St. Meyer 

Nach Abschluß der Saison schaffte unsere 1. Herrenmannschaft den Aufstieg in die Herren-Kreisklasse. In der Mannschaft spielten Lüder Rust, Heinz Rathjen, Karsten Porsch, Rolf Eschenbächer, Gerhard Sperling, Manfred Polewka und Volker Melloh. Die 2. Damen-Mannschaft wurde Meister der Damen-Kreisklasse und stieg in die Damen-Kreisliga auf. In der 2. Damen-Mannschaft spielten Kerstin Ficken, Doris Dillge, Margot Cummerow und Hildburg Porsch.

In der Saison 1989/90 nahmen nur noch zwei Herren-, eine Damen- und eine Jugend-Mannschaft am Punktspielbetrieb teil.

Es folgten einige Jahre, in denen wir keine Erfolge im Punktspielbetrieb hatten. Nach der Saison 94/95 schaffte die 1. Herren-Mannschaft (Heiko Fritz, Heiko Kolbeckel, Stefan Gill, Jörg Bödeker, André Forstmann, Michael Ficke und Thomas Rücker) den Aufstieg in die 3. Herren-Kreisklasse. Nach der Saison 96/97 stieg unsere 1. Herren-Mannschaft als Nachrücker in die 2. Herren-Kreisklasse auf.

In der Saison 1998/99 nahmen 2 Herren-, 1 Damen- und 1 Schüler-Mannschaft am Punktspielbetrieb teil. Die 1. Herren-Mannschaft (Kester Stüwe, Heiko Kolbeckel, Heiko Fritz, Stefan Gill, Stefan Gröger und Jörg Bödeker) wurde Herbstmeister 1998. Am 23. April 1999 siegte diese Mannschaft mit 9:7, wurde Meister der 2. Herren-Kreisklasse und stieg somit in die 1. Herren-Kreisklasse auf.

 

Aus dem Jugendbereich: 

Unsere Jugend-Mannschaften spielten in allen Jahren in ihren Staffeln sehr gut mit. Auch in die Jugend-Rangliste 1984 konnte sich unsere Jugend eintragen:

  • Heide Lankenau (Schülerinnen, 5. Platz)
  • Karsten Porsch (Schüler, 4. Platz)
  • Kerstiin Ficken (Mädchen, 13. Platz)
  • Angela Kasten (Mädchen, 14. Platz)
  • Karsten Porsch (Jungen, 10. Platz)

Nach der Saison 1990/91 wurde unsere Mädchen-Mannschaft (Anne Klages, Birte Klages, Miriam Boelsen, Janine Klawohn und Mirka Bothmann) Meister der Mädchen-Kreisliga. Beim Jugend-Turnier des FSC Stendorf am 1. Mai 1981 belegte bei den Schülern B Karsten Porsch den 1. Platz. 1984 belegte er bei den Schülern A den 1. Platz. Auch auf anderen Turnieren gab es viele gute Platzierungen.

 

Veranstaltungen

Beim Sportverein Löhnhorst finden für den Kreisverband Turniere wie Ranglisten, Qualifikationsturniere und Endspiele im Kreispokal statt. Seit 1987 führen wir unser Pokal-Turnier für Mixed-Mannschaften – offen für den Bezirk Lüneburg und den Fachverband TT Bremen – durch. Wir besuchen auch gerne Turniere anderer Vereine: Gnarrenburg, Beverstedt, Huchting, Farge, FC Hambergen, TV Falkenberg, Sottrum, Tostedt, Hannover, Fellstedt und Norden. Regelmäßig nehmen wir an den Veranstaltungen des Kreisverbandes teil. Einige Tischtennisspieler konnten sich auch da in die Siegerlisten eintragen.

 

Sonstiges

Zu den geselligen Veranstaltungen gehören: Kegelnachmittage für die Jugend. Radtouren zum Minigolf und Grillen finden Begeisterung bei Jung und Alt. Auch runde Geburtstage werden bei den Erwachsenen groß gefeiert. Der Zusammenhalt in der Abteilung schafft Motivation und lässt für die nähere und weitere Zukunft hoffen.

Autor: Hildburg Porsch