Chronik - Fußballabteilung

28.07.1949: Gründungsversammlung SV Löhnhorst

05.11.1949: Gründungsfest

28.08.1952: Fahnenweihe

01.05.1950: Einweihung des Löhnhorster Sportplatzes mit einem Fußballturnier. Als vorläufiger Sportplatz stand bisher nur der Schulhof der Löhnhorster Schule zur Verfügung.

1953: Fast kompletter Weggang der 1. Mannschaft. „Abtrünnige“ gründen „Eintracht Aumund“, der SVL formiert sofort eine neue Mannschaft für den Punktspielbetrieb.

12.11.1954: Beginn des Turnhallenbetriebes in einer Baracke. Endlich können sich die Mannschaften vor Ort umziehen, vorher war das nur in der Schule oder im Waldhotel Köster möglich.

Die Fußballer der fünfziger Jahre

1960: Erweiterungsbau wurde abgeschlossen. Jetzt stehen Umkleide-, Waschräume und eine Toilettenanlage zur Verfügung. 

1961 bis ca. 1968: Fußballbetrieb in Löhnhorst mit bis zu 2 Herrenmannschaften. Ab 1962 wurde beim SVL nur noch Fußball gespielt, es wurde keine weitere Sportart betrieben. Der SVL spielte zeitweise sogar in der Bezirksklasse.

............... dann 15 Jahre Pause ...............

03.09.1980: Abriss der alten Halle

12.09.1980: Einweihung der neuen Sporthalle Löhnhorst

1983: Rolf Jürgens, der langjährige Spartenleiter, wird aktiv. Nach 15 Jahren Fußballabstinenz bemüht sich Rolf Jürgens um eine Fußballabteilung beim SV Löhnhorst. Nach einem Aufruf finden sich sofort über 20 Fußballer jeden Sonntagmorgen beim Therapiezentrum in Hohehorst ein, um vorerst auf dem dortigen kleinen Sportplatz zu trainieren.

22.03.1984: Rolf Jürgens kann auch Kinder für den Fußballsport begeistern. Erstmals in der Vereinsgeschichte trainieren jugendliche Fußballer des SV Löhnhorst auf einem privaten kleinen Platz am Brander Weg.

26.08.1984: Es ist so weit: Start der 1. Herrenmannschaft im Punktspielbetrieb - Nach etlichen Trainingseinheiten und Freundschaftsspielen im Waldstadion bzw. „Auf dem Flachsberg“ in Schwanewede (der Löhnhorster Platz ist immer noch nicht fertiggestellt) findet nun endlich auf dem Flachsberg in Schwanewede das 1. Punktspiel in der 2. Kreisklasse Osterholz gegen die 2. Herrenmannschaft von Hansa Schwanewede statt. Das Spiel endet 1:1, Spielertrainer Dieter Knief besorgt in der Schlussminute noch den Ausgleich und schießt somit nach ca. 15 Jahren wieder ein Punktspieltor für den SVL. Als Betreuer fungieren übrigens zum Punktspielstart Rolf Jürgens und Hartwig Brockmann.

Die Herren der Saison 1985/86: stehend v.l.n.r.: B. Kaiser, O. Poplawski, U. Boemke, M. Meyer, J. Seidler, T. Eden, H. Brockmann (Trainer), R. Borchardt, O. Christoffer, J. Beomke, R. Mehrtens; kniend v.l.n.r.: I. Peschla, O. Zach, V. Fechtmann, B. Gartelmann, T. Anders, P. Boemke, J. Taurat, A. Mons, N. Scholz.

1985: Eine 2. Herrenmannschaft wird für den Punktspielbetrieb angemeldet - Inzwischen hat der SVL einen unerwarteten Zulauf von Fußballern aus der gesamten Umgebung. Eine 2. Mannschaft wird für den Punktspielbetrieb in der 5. Kreisklasse Osterholz gemeldet. Die Geschicke der Mannschaft leitet zunächst Hartwig Brockmann als Spielertrainer.

07.11.1985: Sportplatz- und Flutlichteinweihung in Löhnhorst - Endlich ist es so weit, der Platz in Löhnhorst ist mit großer Unterstützung der aktiven Fußballer fertiggestellt. Ein großes Rahmenprogramm begleitet dieses Ereignis.

1987: Fertigstellung des Schulungsraumes - Ein großer Augenblick, endlich steht ein großer Raum auch für die „Gemütlichkeit“ zur Verfügung. Gleichzeitig wurden zwei neue Umkleide-/Duschräume geschaffen.

10.08.1987: Beginn des Punktspielbetriebes der Altherrenmannschaft - Wieder eine neue Mannschaft beim beim SVL. In Scharmbeckstotel wird immerhin beim Punktspielstart ein 1:1 erreicht. Eine Woche später folgt schon der erste Sieg mit 2:1 gegen Neuenkirchen.

Die Jugend des Jahres 1988: stehend v.l.n.r.: R. Jürgens (Spartenleiter), H. Brockmann (Jugendleiter), F. Urban, P. Wohlleben, T. Brockmann, T. Eckert, M. Sabrowske, M. Jürgens, T. Anders (Trainer), Sponsor Ralf Preußentanz; kniend v.l.n.r.: M. Hertel, G. Mielke, R. Preußentanz, B. Wahls, R. Wittig, H. Schlüter, D. Krenz, M. Kästner.

ab 1987: Jugendtrainingsbeginn des SVL auf dem Löhnhorster Sportplatz. Auch immer mehr Jugendfußballer kommen zum aktiven SVL, für die nächste Saison kann schon eine eigene Mannschaft formiert werden. 

1988: Eine 3. Herrenmannschaft wird aufgestellt - Die Mannschaft startet 1989 in den Punktspielbetrieb und wird bis 1994 von Klaus Eich trainiert. Nach dem Aufstieg in die 4. Kreisklasse Osterholz 1992 löst sich im Jahre 1994 die 1. Herren des SV Löhnhorst auf, sodass die unteren Mannschaften des Vereins in die höheren Klassen aufrücken müssen. Dem Verein ist es bis heute leider nicht gelungen eine neue dritte Herren für den Punktspielbetrieb zu melden.

1988: Jugendpunktspielstart beim SV Löhnhorst - 1988 wird auf Initiative von Otto Bothmann die Jugendarbeit verstärkt betrieben. Spartenleiter Rolf Jürgens setzt zunächst Hartwig Brockmann als Jugendleiter und Thomas Anders als Trainer der D-Jugend für den Punktspielbetrieb ein. Zum Auftakt besiegt der SVL im Liga-Pokal in Hüttenbusch die JSG Hamme durch 2 Tore von Thorsten Brockmann mit 2:0.

02.09.1988: Das Ereignis der Vereinsgeschichte überhaupt: 1. Jugendpunktspiel - Zum ersten Mal wird auf dem Löhnhorster Sportplatz ein Jugendpunktspiel angepfiffen. Die SVL-D-Jugend besiegt in einem tollen Spiel die JSG KVA Osterholz mit 3:2. Thorsten Brockmann besorgt hier das historische 1:0, Philipp Wohlleben steuert noch 2 Tore bei.

ab 1989: Weitere Jugendmannschaften formiert - Nun geht es endlich los beim SVL! Schon 1989 folgt die Anmeldung einer F-Jugend für den Punktspielbetrieb.

ab 1994: Das große Ziel ist erreicht - Große Anerkennung im gesamten Fußballkreis Osterholz. Der SVL kann erstmals mit 6 Jugendmannschaften an Punktspielen teilnehmen. Von der F-Jugend bis zur A-Jugend hat der SVL somit alle Jugendklassen besetzt, wenn auch die A-Jugend nur als JSG Aschwarden/Meyenburg/Löhnhorst formiert werden kann. Zahlreiche Pokale und Urkunden im Vereinsheim bezeugen heute die Erfolge der Löhnhorster Mannschaften bei Turnieren, Pokal- und Punkterunden.

 

Internationale Jugendbegegnungen

  • 16.06. - 18.06.1995: Teilnahme am Internationalen B-Jugend-Turnier in Stenum
  • Pfingsten 1996: Teilnahme am Internationalen A- und B-Jugend-Turnier in Steensballe/Dänemark

 

Die Spartenleiter-Chronologie ab 1983

  • von 1983 bis 1997: Rolf Jürgens
  • von 1997 bis 1998: Klaus Eich
  • von 1998 bis 1999: Rolf Jürgens
  • von 1999 bis 2002: Thomas Masur
  • von 2002 bis heute: Lothar Klitsch

 

Die Jugendleiter-Chronologie ab 1988

  • von 1988 bis 1993: Hartwig Brockmann
  • von 1994 bis 1995: Rolf Jürgens
  • von 1995 bis 1997: Ralf Mehrtens
  • von 1997 bis 1999: Rolf Jürgens
  • von 1999 bis heute: Thomas Brede